Rathaus 2
Grundschule
Seniorenheim

Geographische Lage

Die Gemeinde Mintraching umfasst mit einer Größe von 5.384 ha die ehemals selbständigen Gemeinden Mintraching, Sengkofen, Moosham, Rosenhof und Mangolding sowie den Ortsteil Scheuer, der aus der Gemeinde Köfering in die Gemeinde Mintraching umgegliedert wurde.

Mintraching liegt ca. 15 km südöstlich vom Oberzentrum Regensburg und ca. 5 km vom Unterzentrum Neutraubling entfernt.

Die Gemeinde ist über die Kreisstraßen R 2 und R 5, die Staatsstraßen 2111 (Obertraubling - Geiselhöring) und 2329 (Köfering - Geisling) an das überörtliche Verkehrsnetz angebunden. Dies ist im Norden die Bundesstraße 8 (Regensburg-Straubing) und im Süden die Bundesstraße 15 (Regensburg-Landshut). Bei Rosenhof besitzt die Gemeinde darüber hinaus einen Autobahnanschluss an die Bundesautobahn A 3 (Nürnberg - Regensburg - Passau).

Mintraching ist Teil der naturräumlichen Einheit "Dungau", einer ebenen lössbedeckten Landschaft, die seit dem Mittelalter intensivst landwirtschaftlich genutzt wird. Innerhalb des Dungaus wird die betreffende Untereinheit als "Donauauen und Niederterrassen des Donautals" bezeichnet. Typisch für diesen Naturraum ist eine intensive landwirtschaftliche Nutzung.

Die Landschaft ist durch eine weite Ebene und fruchtbare Felder bestimmt.

Die Höhenunterschiede sind nur schwach ausgeprägt. Der Ortskern von Mintraching liegt 335 m über NN, die tiefsten Lagen finden sich im nordöstlichen Bereich bei Roith am Moosgraben mit 328 m über NN sowie im Pfattertal bei Sengkofen rund 329 m über NN. Die höchste Erhebung liegt südlich von Moosham in Richtung Langenerling, wo ein letzter Ausläufer des tertiären Hügellandes 349 m über NN erreicht.